Was gibt es Neues?
Welches Repertoire
Wie hörte es sich an
Was bisher geschah

 

Swing, Doowap und Pop-Oldies

Es soll auch mal ein witziger Titel dabei sein

 Acappella- und vierstimmiger Harmoniegesang mit Klavierbegleitung

 

 

Die Gruppe hat einen ganzen Schrank voller Arrangements für vierstimmigen Gesang (SATB)

 


 Titelbeispiele:

 

 „Tuxedo Junction“ (im Stil von „Manhattan Transfer)

 

 „The boy from New York City“ (im Stil von „Manhattan Transfer)

 

 Katrin“ (im Original von „Bläck Föss“)

 

 „Bei mir biste scheen“ (im Original von „Andrew Sisters“)

 

"Sentimental Journey" (umgetextet)

 

"Just a Gigolo" (umgetextet)

 

Baby, come back to me“ (im Stil von „Manhattan Transfer“)

 

 The longest time“ (im Original von Billy Joel)

 

 „In the mood“ (im Original von Glenn Miller)

  

"Rama Lama Ding Dong“ (u. a. Von „Racy“)

 

 „Operator“ (im Stil von „Manhattan Transfer)


 und -zig andere Titel

 
 

 

Vorgeschichte:

 

 

 

Besonderheit der kleinen Gesangsgruppe war - und soll es auch wieder werden - der mehrstimmige Harmoniegesang im Stil der amerikanischen Vokalgruppe "THE MANHATTAN TRANSFER". Falls jemand die Gruppe nicht kennt: Das sind vier hervorragende Sängerinnen und Sänger, die in Deutschland in den 80er Jahren oft in Samstagabend-Showsendungen mit Joachim Fuchsberger oder Michael Schanze zu sehen waren. In Deutschland war die Gruppe viele Jahre leider nicht auf Tournee. Deshalb war es ein unvergeßliches Erlebnis unsere großen Vorbilder begleitet von der hervorragenden HR-Bigband beim Rheingau-Musikfestival 2005 endlich einmal live zu erleben.
 
Von dieser Gruppe hatten wir Titel wie "Baby, come back to me", "The boy from N. Y. City" und “Trickle, Trickle“ und „Operator“ ( mit diesem Titel wurden sie in den 80ern in Deutschland bekannt) im Programm,

 

    aber auch andere Swingtitel  - wie "Bei mir biste scheen" (Andrew Sisters), Jump, jive an´wail (Luis Prima). „In the mood“ (Glenn Miller).

    Gospels (Swing Low Sweet Chariot, I will follow him (aus Sister Act), Oh, happy day ,

    Pop-Oldies aus den 50/60/70ern (z. B. Goodnight Sweetheart, Please, Mr. Postman, Mama Loo und ein Medley aus Barbara Ann, Happy together und California Dreaming) gehörten zu unserem Repertoire.

    Außerdem singen wir „Kathrin“ (Black Föss) mit allen fünf Stimmen acappella, da unser Solist auch in kölsch singen kann.

     

 

    Auch “For the longest time“ (Billy Joel) haben wirseit 2010 wieder im Repertoire.

 

 

 

Außerdem könnten wir Trauungszeremonien mit Gospels oder anderen Titeln nach Absprache bereichern.

 

 

 

 Eine Hörprobe mit der Besetzung ab 2010 können wir gerne per Email senden.


 

Kontakt: Wilma Flick-Ossott, 65830 Kriftel
06192/41331 - living-voices@gmx.de
www.the-living-voices.de